Alexander Späth

Partner

Profile

Alexander Späth advises in the field of IP law. He has many years of experience in connection with international protection of trademarks and designs. His focal point lies in litigation in design and trademark law. He represents clients before the Federal Patent Court, the European courts in Luxembourg and in infringement processes before regular courts. Moreover, he has special expertise in the specialist disciplines of certification trademarks and collective trademarks.

CV

  • Westfalian Wilhelms-University of Münster (First State Examination 1997)
  • Additional post graduate training in the protection of Intellectual Property at Westfalian Wilhelms-University of Münster 1998–1999
  • Legal clerkship in the district of the Higher Regional Court Hamm (Second State Examination 2001)
  • Admitted 2001

Languages

English

  • Zur Abgrenzung von Bauelementen komplexer Erzeugnisse und Verbrauchsmaterialien – Staubsaugerbeutel, Besprechung der Entscheidungen der Dritten Beschwerdekammer des EUIPO (GRUR-Prax 2021, 599)
  • Reformerfordernis für das europäische Designrecht – Künstliche Intelligenz und das Entwerferprinzip, Aufsatz gemeinsam mit Dr. Sabine Kossak (GRUR 2021, 1258)
  • Designrecht – Bestimmung des Schutzumfangs (VPP Rundbrief 3.2021)
  • Ausschließlich technische Bedingtheit von Designs bei Existenz technischer Schutzrechte für dasselbe Erzeugnis?, Besprechung des BGH-Urteils I ZR 137/19 – Papierspender (GRUR-Prax 2021, 83)
  • Urheberrechtlicher Schutz und technische Bedingtheit, zugleich Besprechung der EuGH-Entscheidung C-833/18 – Brompton Bicycle (GRUR-Prax 2020, 329)
  • WTR Trademark Litigation Guide 2019, country chapter Germany, gemeinsam mit Dirk Pauli und Dr. Andreas Brommer
  • Community Design Regulation Commentary, 2. Edition, Kommentierung der Art. 88, 89, 90 und 92 (in: Hasselblatt, C.H. Beck Hart Nomos, second edition 2018)
  • Branchenfremdes Geschmacksmuster kann neuheitsschädlich sein – Entscheidungsbesprechung zum EuGH Urteil v. 21.09.2017 (GRUR-Prax 2017, 466 f.)
  • Gemeinschaftsgeschmacksmusterrecht (in: Münchener Anwaltshandbuch zum Gewerblichen Rechtsschutz, C.H. Beck, 5. Auflage 2017)
  • UWG Kommentar, Kommentierung der §§ 4 Nr. 1 und Nr. 2 (in: Götting/Nordemann, Nomos Verlag, 3. Auflage 2016)
  • Trends im Designrecht – Designrecht im Trend (in: Transforming lndustrial Design #1, Design Center Baden-Württemberg, Oktober 2015)
  • Community Design Regulation Commentary, Kommentierung der Art. 88, 89, 90 und 92 (in: Hasselblatt, C.H. Beck Hart Nomos 2015)
  • Weltuntergangpartys – Feiern bis zum Abmahnen? (Legal Tribune Online, 11.01.2013)
  • UWG Kommentar, Kommentierung der §§ 4 Nr. 2, Nr. 7 und Nr. 8 (in: Götting/Nordemann, Nomos Verlag, 2. Auflage 2013)
  • Gemeinschaftsgeschmacksmusterrecht (in: Münchener Anwaltshandbuch zum Gewerblichen Rechtsschutz, C.H. Beck, 4. Auflage 2012)
  • OPTIMIERUNGSPOTENZIAL – Markenportfolios überprüfen (Markenartikel 4/2012, S. 76-77)
  • Klingt gut! (Markenartikel 12/2011, S. 78-79)
  • Nächste Runde: EuGH entscheidet über „Budweiser” (Betriebs-Berater, 2010, S. 1929)
  • UWG Kommentar, Kommentierung der §§ 4 Nr. 2, Nr. 7 und Nr. 8 (in: Götting/Nordemann, Nomos Verlag, 1. Auflage 2010)
  • Gemeinschaftsgeschmacksmusterrecht (in: Münchener Anwaltshandbuch zum Gewerblichen Rechtsschutz, C.H. Beck, 3. Auflage 2008)
  • Gemeinschaftsgeschmacksmusterrecht (in: Münchener Anwaltshandbuch zum Gewerblichen Rechtsschutz, C.H. Beck, 2. Auflage 2005)
  • Rechtliche Möglichkeiten des Vorgehens gegen Markenpiraten (Effizienz in der Markenführung, STERN-Bibliothek 2004)
  • Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR)
  • AGEM Arbeitsgemeinschaft Geistiges Eigentum & Medien im DAV
  • Deutscher Anwaltverein (DAV)
  • European Community Trademark Association (ECTA)
  • International Trademark Association (INTA)
  • JUVE Handbuch: Häufig empfohlener Berater für den Bereich Marken- und Designrecht
  • WTR 1000: Empfohlener Anwalt für den Bereich Marken
  • Lehrbeauftragter an der hhu Heinrich Heine Universität, Düsseldorf, für das Fach Designrecht (seit 2019)
  • Mitglied des Design Committee der INTA (seit 2018)
  • Mitglied des Fachausschusses Designrecht der GRUR (seit 2015)
  • Lehrbeauftragter an der HTW Hochschule für Technik und Wirtschaft, Berlin, für das Fach Designrecht (seit 2014)

Awards

JUVE manual: frequently recommended consultant for trademark and design law

WTR 1000: recommended lawyer for trademarks

Düsseldorf office

aspaeth@kleiner-law.com
Assistant: Ms. Stocker
Telephone +49 211 302066-12
Fax +49 211 302066-11

Areas of activity

Design law, trademark law, competition law