Prof. Dr. J. Wilfried Kügel

Certified attorney for administrative law

Profile

Wilfried Kügel is a member of our health care practice group. He has been advising and representing companies from the pharmaceuticals and food industries for more than 30 years, especially in the sectors of regulatory, R & D, production and distribution, HWG and competition, refunds, inspections and complaints, contract management, crisis management and questions of delimitation. This also includes his activity as an arbitrator or expert appraiser in national and international proceedings at courts of arbitration. His clients also include companies in the medicinal product sector.

He has worked throughout Germany for numerous private schools at the time of their foundation, approval and recognition as well as the financing of alternative and supplementary schools providing general and vocational education and supports private school associations in legal issues arising hereby.

Since the beginning of his legal work, he has been concerned with the problems facing undertakings and municipalities in the sector of environmental media (soil, water, sewage, air, noise) and of public construction law.

He has distinguished himself in all his areas of activity through corresponding publications and seminar events, including in-house events.

CV

  • Friedrich-Alexander University of Erlangen-Nuremberg (First Legal State Examination 1979)
  • Research assistant at the Faculty of State and Administration Law at the Friedrich-Alexander University of Erlangen-Nuremberg 1977-–1983
  • Legal clerkship in the district of the Higher Regional Court Nuremberg (Second State Examination 1982)
  • Admitted 1983
  • Dr. iur. 1985
  • Certified attorney for administrative law 1997
  • Professor at the University of Hohenheim 2012

Doctoral thesis

„Der Planfeststellungsbeschluss und seine Anfechtbarkeit”, Münster 1985

Languages

English, French

  • „Die staatliche Genehmigung und Anerkennung von Ersatzschulen in Baden-Württemberg“ (WBIBW 1/2020, S. 12 ff)
  • „Grundzüge des Arzneimittelrechts“, Münchener Anwalts Handbuch Medizinrecht, (Hrsg. Clausen/Schroeder-Printzen) (Verlag C. H. Beck München, 3. Aufl. 2020, S. 1428 ff.)
  • „Zuständigkeit der Unfallversicherungsträger für Schüler an privaten berufsbildenden Schulen“ (SGb Die Sozialgerichtsbarkeit 2019, S. 718 ff.)
  • „Paradigmenwechsel auf dem Prüfstand“ zusammen mit Dr. Mark Delewski (PharmR 2019, S. 89 ff.)
  • Beitrag „Lebensmittelrecht“, in: Ernährungsmedizin, Hrsg. Biesalski/Bischoff/Pirlich/Weimann (Georg Thieme Verlag, 5. Aufl. 2018, S. 331 ff.)
  • „Entwurf der Neuregelung in § 40a LFGB“ (Der Lebensmittelkontrolleur 3/2016, S. 5 ff.)
  • „Der Entwurf zur Neuregelung von § 40a LFGB“ (ZLR 2016, S. 300 ff.)
  • Herausgeber und Autor: Kügel/Müller/Hofmann, AMG, Kommentar (Verlag C. H. Beck München, 2. Aufl. 2016)
  • Anmerkung zum Urteil des OLG München vom 19.03.2015 – 29 U 4469/14 – „Attackenhäufigkeit bei Migräne“ (ZLR 2015, S. 506 ff.)
  • „Wissenschaftliche Absicherung von Health Claims“ zusammen mit Christiane Schön (pharmind 2015, S. 710 ff.)
  • Anmerkung zum Urteil des VG Braunschweig v. 14.07.2011 – 5 A 222/09 – und zum Beschluss des OVG Niedersachsen v. 17.09.2012 – 13 LA 192/11 – „Flucht ins Diätrecht I + II“ (ZLR 2013, S. 105 ff.)
  • „Berücksichtigung von Nahrungsergänzungsmitteln als normale Ernährung bei ergänzenden bilanzierten Diäten“ (GRUR-Prax 2012, S. 312)
  • „Energy + x – Bald ausgepowert? – Verkürzte Beschaffenheitsangabe vs. nährwert- oder gesundheitsbezogene Angabe am Beispiel von alkoholhaltigen Energy-Drinks“, Anmerkung zum Urteil des OLG Hamm vom 10.07.2012 – I-4 U/38/12 zusammen mit Dr. Kirsten Plaßmann (LMuR 2012, S. 197 ff.)
  • „Die „Hygieneampel“ bei Lebensmittelkontrollen – Grünes Licht für den Verbraucherschutz?“ zusammen mit Dr. Kirsten Plaßmann (LMuR 2012, S. 1 ff.)
  • „Der Beginn einer neuen Ära für die äußere Umhüllung als Werbemedium?“ Anmerkung zum Urteil des OLG München vom 05.05.2011 – 6 U 3795/10 zusammen mit Dr. Kirsten Plaßmann (PharmR 2011, S. 454 ff.)
  • „EbD bei ADHS – ein weiterer Meilenstein für zulässige bilanzierte Diäten!?“ Anmerkung zum Urteil des OLG Düsseldorf vom 06.10.2009 – I-20 U 97/09 (ZLR 2010, S. 92 ff.)
  • „Gefährdungen des Schutzgutes Wasser durch Arzneimittel“ zusammen mit Dr. Jens Guttmann (PharmR 2009, S. 490 ff.)
  • Anmerkung zum Urteil des OLG Stuttgart vom 14.02.2008 – 2 U 81/07 – „Milchzuckerspaltung“ (ZLR 2008, S. 373 ff.)
  • Herausgeber und Autor: Kügel/Hahn/Delewski, Nahrungsergänzungsmittelverordnung (NemV), Kommentar (Verlag C. H. Beck, München 2007)
  • Anmerkung zum Urteil des OLG München vom 19.01.2006 – 29 U 3361/05 – „Pflanzliche Sterole“ (ZLR 2006, S. 621 ff.)
  • „Die ALS-Stellungnahme zur ‚Beurteilung von ergänzenden bilanzierten Diäten‘ – eine kritische Würdigung“ (Deutsche Lebensmittel-Rundschau (DLR) 2006, S. 229 ff.)
  • „Beteiligung und Rechtsschutz der Arzneimittelhersteller bei der Nutzenbewertung von Arzneimitteln durch das IQWiG“ (NZS 2006, S. 232 ff., und S. 297 ff.)
  • „Die Reichweite des Werbeverbots nach § 3a Satz 2 HWG – Möglichkeiten und Grenzen der „Indikations- und Symptomlyrik“ zusammen mit Dr. Matthias Heßhaus (PharmR 2006, S. 70 ff.)
  • „Der maßgebliche Zeitpunkt für Gebühren im arzneimittelrechtlichen Zulassungsverfahren“ (PharmR 2005, S. 434 ff.)
  • „Arzneimittelrechtliche Auswirkungen der Umstrukturierung von Pharmaunternehmen“ (PharmR 2005, S. 66 ff.)
  • Anmerkung zum Urteil des Hanseatischen Oberlandesgerichts vom 27.01.2005 – 3 U 28/03 (ZLR 2005, S. 266 und S. 279 ff.)
  • „Die Entwicklung des Altlasten- und Bodenschutzrechts“ (NJW 2004, S. 1570 ff.)
  • „Die ergänzende bilanzierte Diät für besondere medizinische Zwecke“ (ZLR 2003, S. 265 ff.)
  • „Neues Recht für Nahrungsergänzungsmittel“ zusammen mit Dr. Mark Delewski (EuZW 2003, S. 549 ff.)
  • „Das Arzneimittelrecht nach der 10. AMG-Novelle“ zusammen mit Dr. Matthias Heßhaus (MedR 2001, S. 248 ff.)
  • „Die Entwicklung des Altlasten- und Bodenschutzrechts“ (NJW 2000, S. 107 ff.)
  • „Die Entwicklung des Altlastenrechts“ (NJW 1996, S. 2477 ff.)
  • „Neue Entwicklungen bei der Abgrenzung von Arzneimitteln und Nahrungsergänzungsmitteln“ (PharmR 1996, S. 386 ff.)
  • „Sonderabfallabgaben und Altlasten“ (NVwZ 1994, S. 535 ff.)
  • Dissertation „Der Planfeststellungsbeschluss und seine Anfechtbarkeit – Zugleich ein Beitrag zur Auslegung der §§ 74, 75 VwVfG“ (Münsterische Beiträge zur Rechtswissenschaft, Band 10, 1985
  • Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie e.V. (BPI)
  • Bundesverband der Arzneimittelhersteller e.V. (BAH)
  • Rechtsausschuss des Bundesverbandes der Arzneimittelhersteller e.V. (BAH)
  • Lebensmittelverband Deutschland e.V.
  • Rechtsausschuss im Lebensmittelverband Deutschland e.V.
  • INTEGRITAS – Verein für lautere Heilmittelwerbung e.V.
  • Verband der Privatschulen Landesverband Baden-Württemberg e.V. (VDP)

Stuttgart office

wkuegel@kleiner-law.com
Assistants: Ms. Traub / Ms. Petzold
Telephone +49 711 601708-71
Fax +49 711 601708-67

Areas of activity

Pharmaceuticals law, food law, private school law, environmental and public sector construction law, arbitrator and expert appraiser in arbitration proceedings in the healthcare sector

English