Alexander Späth

Rechtsanwalt, Partner

Profil

Alexander Späth verfügt über langjährige Erfahrung, wenn es um den internationalen Schutz von Marken und Designs geht. Sein Schwerpunkt liegt in der Prozessführung im Bereich Designrecht und Markenrecht. Er vertritt Mandanten vor dem Bundes­patentgericht, den Europäischen Gerichten in Luxemburg sowie in Verletzungsverfahren vor den ordentlichen Gerichten. Darüber hinaus verfügt er über eine besondere Expertise in den Spezialdisziplinen Gewährleistungsmarke und Kollektivmarke.

Ausbildung

  • Universität Münster 1993–1997
  • Postgraduierte Zusatzausbildung zum Gewerblichen Rechtsschutz an der Universität Münster 1998–1999
  • Referendariat am LG Essen 1999–2001

Sprachen

Englisch

  • Urheberrechtlicher Schutz und technische Bedingtheit, zugleich Besprechung der EuGH-Entscheidung C-833/18 – Brompton Bicycle, GRUR-Prax 15/2020, S. 329
  • WTR Trademark Litigation Guide 2019, country chapter Germany, gemeinsam mit Dirk Pauli und Dr. Andreas Brommer
  • Community Design Regulation Commentary, 2. Edition, Kommentierung der Art. 88, 89, 90 und 92 (in: Hasselblatt, C.H. Beck Hart Nomos 2018)
  • Branchenfremdes Geschmacksmuster kann neuheitsschädlich sein – Entscheidungsbesprechung zum EuGH Urteil v. 21.09.2017 (GRUR-Prax 20/2017, 06.10.2017, S. 466 f.)
  • Münchener Anwaltshandbuch zum Gewerblichen Rechtsschutz, Kommentierung des Gemeinschaftsgeschmacksmusterrechts (C.H. Beck, 5. Auflage 2017)
  • UWG Kommentar, Kommentierung der §§ 4 Nr. 1 und Nr. 2 (in: Götting/Nordemann, Nomos Verlag, 3. Auflage 2016)
  • Trends im Designrecht – Designrecht im Trend (Transforming lndustrial Design #1, Design Center Baden-Württemberg, Oktober 2015)
  • Community Design Regulation Commentary, Kommentierung der Art. 88, 89, 90 und 92 (in: Hasselblatt, C.H. Beck Hart Nomos 2015)
  • Weltuntergangpartys – Feiern bis zum Abmahnen? (Legal Tribune Online, 11.01.2013)
  • UWG Kommentar, Kommentierung der §§ 4 Nr. 2, Nr. 7 und Nr. 8 (in: Götting/Nordemann, Nomos Verlag, 2. Auflage 2013)
  • OPTIMIERUNGSPOTENZIAL – Markenportfolios überprüfen (Markenartikel 4/2012, S. 76-77)
  • Münchener Anwaltshandbuch zum Gewerblichen Rechtsschutz, Kommentierung zum Gemeinschaftsgeschmacksmusterrecht (C.H. Beck, 4. Auflage 2012
  • Klingt gut! (Markenartikel 12/2011, S. 78-79)
  • Nächste Runde: EuGH entscheidet über „Budweiser” (Standpunkt, Betriebs-Berater, 2010, S. 1929)
  • UWG Kommentar, Kommentierung der §§ 4 Nr. 1 und Nr. 2 (in: Götting/Nordemann, Nomos Verlag, 3. Auflage 2016)
  • Community Design Regulation Commentary, Kommentierung der Art. 88, 89, 90 und 92 (in: Hasselblatt, C.H. Beck Hart Nomos 2015)
  • UWG Kommentar, Kommentierung der §§ 4 Nr. 2, Nr. 7 und Nr. 8 (in: Götting/Nordemann, Nomos Verlag, 2. Auflage 2013)
  • Münchener Anwaltshandbuch zum Gewerblichen Rechtsschutz, Kommentierung zum Gemeinschaftsgeschmacksmusterrecht (C.H. Beck, 4. Auflage 2012)
  • UWG Kommentar, Kommentierung der §§ 4 Nr. 2, Nr. 7 und Nr. 8 (in: Götting/Nordemann, Nomos Verlag, 1. Auflage 2010)
  • Münchener Anwaltshandbuch zum Gewerblichen Rechtsschutz, Kommentierung zum Gemeinschaftsgeschmacksmusterrecht (C.H. Beck, 3. Auflage 2008)
  • Münchener Anwaltshandbuch zum Gewerblichen Rechtsschutz, Gemeinschaftsgeschmacksmusterrecht (C.H. Beck, 2. Auflage 2005)
  • Rechtliche Möglichkeiten des Vorgehens gegen Markenpiraten (Effizienz in der Markenführung, STERN-Bibliothek 2004)
  • Klingt gut! (Markenartikel 12/2011, S. 78-79)
  • Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR)
  • AGEM Arbeitsgemeinschaft Geistiges Eigentum & Medien im DAV
  • Deutscher Anwaltverein (DAV)
  • European Community Trademark Association (ECTA)
  • International Trademark Association (INTA)
  • JUVE Handbuch: Häufig empfohlener Berater für den Bereich Marken- und Designrecht
  • WTR 1000: Empfohlener Anwalt für den Bereich Marken
  • Lehrbeauftragter an der hhu Heinrich Heine Universität, Düsseldorf, für das Fach Designrecht (seit 2019)
  • Mitglied des Design Committee der INTA (seit 2018)
  • Mitglied des Fachausschusses Designrecht der GRUR (seit 2015)
  • Lehrbeauftragter an der HTW Hochschule für Technik und Wirtschaft, Berlin, für das Fach Designrecht (seit 2014)

Auszeichnungen

Büro Düsseldorf

aspaeth@kleiner-law.com
Sekretariat: Frau Stocker
Telefon +49 211 302066-12
Telefax +49 211 302066-11

Tätigkeitsfelder

Designrecht, Markenrecht, Wettbewerbsrecht

Veranstaltungen