Seminar

„Impfpflicht nach dem Masern­schutz­gesetz: Rechtssichere Handhabung in Gemeinschafts­einrichtungen wie Schulen, Weiterbildungs­einrichtungen und Kindergärten“

Für Schul- und Kindergartenkinder und die in Schulen, Kindertagesstätten sowie sonstigen Ausbildungseinrichtungen tätigen Personen gilt künftig grundsätzlich eine gesetzliche Verpflichtung zur Masernschutzimpfung. Diese Verpflichtung ergibt sich aus dem Ende 2019 verabschiedeten Masernschutzgesetz, welches zum 1. März 2020 in Kraft tritt.

Für die Verantwortlichen der betroffenen Gemeinschaftseinrichtungen stellt sich nun die Frage, welche Verpflichtungen sie genau treffen, welche Maßnahmen sie zu treffen haben und in welchem zeitlichen Rahmen diese Maßnahmen zu erfolgen haben, um sich insbesondere nicht der Gefahr etwaiger Bußgelder auszusetzen.

Um die gesetzlichen Regelungen rechtssicher in der Praxis umsetzen zu können, wird in diesem Seminar ein fundierter Überblick über folgende Themen vermittelt:

  • Neuregelungen des Gesetzes
  • Betroffene Einrichtungen und Personen
  • Pflichten für Träger bzw. Geschäftsleitungen der betroffenen Einrichtungen
  • Voraussetzungen zur Neuaufnahme von Schülern und Kindergartenkindern
  • Auswirkungen der Regelungen auf die Rechtsbeziehung zu Schülern, Kindergartenkindern und sonstigen Betreuten
  • Arbeitsrechtliche Auswirkungen
  • Auswirkungen in Bezug auf Dritte

 

Weitere Informationen

 

Veranstalter:
Verband Deutscher Privatschulverbände e.V.

Veranstaltungsdatum:
27. März 2020

Veranstaltungsort:
VDP Bundesgeschäftsstelle
Markgrafenstraße 56
10117 Berlin

 

Unsere Referenten:


Anika Beckenbach


Daniel Ledvinka